DIE SELBSTHILFE-KONTAKTSTELLEN FÜR NIEDERBAYERN: LANDSHUT UND DEGGENDORF

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Selbsthilfeaktive,

Das Leben mit einer chronischen Erkrankung oder anderen Beeinträchtigungen ist nicht immer einfach und erfordert von den Betroffenen und ihren Angehörigen häufig Veränderungen im Alltag.

Das bedeutet, dass sich die Menschen aktiv um ihre Gesundheit kümmern. Sie üben, so weit wie möglich, ihre normalen Aktivitäten aus und lernen mit körperlichen und emotionalen Höhen und Tiefen umzugehen.

Ein Selbstmanagementkurs kann sie hierbei unterstützen. INSEA „Gesund und aktiv leben“ ist eine hilfreiche Ergänzung zur medizinischen und therapeutischen Versorgung.

Der Kurs unterstützt Sie, Ihre Lebensqualität bei chronischer Krankheit zu verbessern, Ihren Alltag und Ihre Medikamenteneinnahme gut zu organisieren, sich ausgewogen zu ernähren und körperlich aktiv zu sein.

Angehörige und Freunde sind ebenfalls herzlich willkommen. INSEA ist ein evidenzbasiertes, an der Universität Stanford entwickeltes Selbstmanagement-Programm, gefördert von Careum. Die Umsetzung in Deutschland wird ermöglicht durch Robert Bosch Stiftung und BARMER.

In Bayern werden neun Kurse im ersten Halbjahr 2022 angeboten: davon starten drei Onlinekurse ab Anfang Februar bzw. Anfang  März, drei Telefonkurse Mitte Februar, im März und Juni und drei Präsenzkurse im April, Mai und Juni.

Nähere Informationen zu dem Kurs finden Sie (...) über unsere Homepage https://www.seko-bayern.de/zusammenarbeit-mit-fachwelt/insea/

Der sechswöchige Kurs ist kostenlos und wird von Betroffenen einer chronischen Erkrankung und Mitarbeiter*innen aus Selbsthilfekontaktstellen geleitet.

Bitte melden Sie sich direkt bei den auf dem Flyer angegebenen Koordinator*innen an.

Herzliche Grüße von Ihrer

Theresa Keidel

Geschäftsführung Seko Bayern