Diakonie Landshut übernimmt die Trägerschaft für die "Selbsthilfe-Kontaktstelle Deggendorf"

Die Selbsthilfe-Kontaktstelle Deggendorf (bislang „SEKON Niederbayern") befindet sich seit Januar 2014 in Trägerschaft der Diakonie Landshut.

Betroffene und Interessierte finden die Selbsthilfe-Kontaktstelle Deggendorf
in den neuen Räumlichkeiten  Am Stadtpark 12, Erdgeschoss in  94469 Deggendorf

u pleintinger-k thomanek

Kornelia Thomanek-Kotios (re.), Leitung Selbsthilfe-Kontaktstelle Deggendorf
und Ulrike Pleintinger, Runder Tisch Niederbayern

Die Diakonie Landshut unterstützt mit den beiden Selbsthilfe-Kontaktstellen Landshut und Deggendorf nun die Selbsthilfearbeit für rund 500 Selbsthilfegruppen und Interessierte im ganzen Regierungsbezirk.

Die Mitarbeiterin der Diakonie Landshut,  Kornelia Thomanek-Kotios, wird das bisherige Selbsthilfe-Unterstützungsangebot in Deggendorf fortführen. Jeweils am Montag wird sie Außensprechstunden in Deggendorf abhalten und ist dort in der Regel persönlich und telefonisch zu erreichen.

Als ständige Mitarbeiterin bleibt Ulrike Pleintinger in der Kontaktstelle Deggendorf. Zuständig für den  „Runden Tisch Niederbayern", die Verwaltung und Verteilung der Selbsthilfe-Fördergelder der Krankenkassen, führt sie ihre Aufgabe fort.

Näheres unter: www.selbsthilfe-niederbayern.de