Unser Archiv

7. Niederbayerischer Selbsthilfetag in Deggendorf

Stand Diakonie Selbsthilfetag2015 40

Die Diakonie Landshut hat sich am 27. Juni mit verschiedenen Selbsthilfegruppen in Deggendorf präsentiert. Stellvertretend für die fast 500 Gruppen in Niederbayern stellten sich unter dem Motto „Selbsthilfe – gemeinsam statt einsam“ 19 Selbsthilfegruppen am Stadtplatz den Fragen und Anliegen der Besucher.

Kornelia Thomanek von den Selbsthilfe-Kontaktstellen für Niederbayern (Landshut und Deggendorf) begrüßte dazu Bezirksrätin Margret Tuchen, den zweiten Bürgermeister der Stadt Deggendorf Günther Pammer sowie Holger Peters von der Diakonie Landshut . Ein besonderer Dank galt dem Engagement der Selbsthilfegruppen, die für Betroffene aktiv sind, um gemeinsam chronische Erkrankungen, Sucht, psychische Erkrankungen oder soziale Anliegen zu bewältigen.

Zusammen mit den teilnehmenden Selbsthilfegruppen erstellte die Kontaktstelle ein Quiz, bei dem es auch Preise zu gewinnen gab. Für das leibliche Wohl gab es von den Gruppen selbst gebackenen Kuchen und Kaffee, für die Kinder stand ein Spieltisch zur Verfügung.

Da sich die Selbsthilfe-Kontaktstelle Deggendorf seit 2014 in Trägerschaft der Diakonie Landshut befindet, konnte zusammen mit der Kontaktstelle Landshut eine gemeinsame Vernetzung vollzogen und die Selbssthilfe in Niederbayern weiter gestärkt werden.